Suche
Suche Menü

Sonne im Juni 2018

Im Juni konnte ich an 18 Tagen die Sonne fotografieren. Dabei war es an 12 Tagen bewölkt und auch einmal Starkregen mit Gewitter.

Die meisten Fotos habe ich mit meinem ED 80/600 mm Apo. gemacht. An ihm habe ich zwei 50 mm Lunt Etalons vor dem Objektiv und am 12 mm Blockfilter noch eine 2-fach Barlowlinse verwendet. Teilweise um die kleinen Protuberanzen noch deutlich zu zeigen, habe ich eine weitere Barlowlinse verwendet. Das ergibt eine Äquivalentbrennweite von 2.400 mm. Die Fotos z.B. vom 11.06.18, 14.06.18 und vom 17.06.18 haben wir nachträglich noch vergrößert.

Am 11.06.18 habe ich Bruchstücke eines langen Filaments gesehen, welches dann später am Westrand als größere Randprotuberanz zu sehen war.

Die lange dünne Protuberanz vom 14.06.2048 hatte eine Höhe von ca. 225.000 km!

Diesen Monat konnte ich keine große Fleckengruppe beobachten, aber immerhin einige interessante H-alpha Strukturen; einmal am 19.06.2018 gleich 3 Stück über die Sonnenscheibe verteilt.

Am 20.06.2018 waren dann sogar vier Strukturen zu sehen. Diese habe ich mit einem kleinen Lunt 60 mm Calzium Fernrohr mit einem 6 mm K-Calzium Modul aufgenommen. Zur besseren Erkennbarkeit haben wir die Aufnahme auch in schwarz-weiss bearbeitet.

Und ebenfalls am 20.06.2018 konnte ich im H-alpha Licht im N/O eine schwache Bogenprotuberanz sehen.

Am 27.06.2018 hatte ich etwas besseres Seeing und ich verwendete meinen 120/1300 mm Chromaten. Am Okularauszug habe ich dieses Mal keinen P.S.T. “Kasten” angebracht, sondern das Lunt 60 mm Fernrohr (ohne Objektiv) mit einem 12 mm Blockfilter und einer 2-fach Barlowlinse. Die nachträgliche Ausschnittvergrößerung zeigt schön den breiten Saum der Chromsphäre und eine leicht aufgefächerte Büschelprotuberanz.

Zum Abschluss wieder einmal ein Flugzeug (28.06.2018) mit 4 Kondensstreifen aus Richtung Sonne kommend und als es dann über mir im Zenit zu sehen war, machte ich mein Foto. Auf der Unterseite ist ein Schriftzug auf rotem Grund zu sehen. Ein Tag später, also am 29.06.2018 sah ich um 10 Uhr einen breiten Kondensstreifen, der die Sonne streifte. Das Flugzeug selber habe ich verpasst.

Und dann noch ein K-Calzium Foto von Herrn P. Seth, der einen Überflug vor der Sonnenscheibe erfolgreich fotografieren konnte. Aber kein Flugzeug, sondern die ISS!

Alle meine Sonnenfotos habe ich mit einem DSLR Spiegel-Reflex Gehäuse aufgenommen.

Zum vergrößern bitte auf die Bilder klicken.

Sonne am 03.06.2018
Sonne am 05.06.2018
Sonne am 11.06.18 Protuberanz am 11.06.2018
Protuberanz am 14.06.2018
Protuberanz am 17.06.2018
Filamente am 19.06.2018
Kalzium Aufnahme vom 20.06.2018 Kalzium Aufnahme vom 20.06.2018
Protuberanz am 20.08.2018
Protuberanz am 27.06.2018
Flugzeug am 28.06.18 28.06.2018
Foto: Peter Seth, Kalzium Aufnahme mit ISS
Foto: Peter Seth

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.