Suche
Suche Menü

Sonne im April 2017

Im April konnte ich an 24 Tagen die Sonne fotografieren. Dabei war an 4 Tagen der Himmel wolkenfrei. Und am Ende des Monats, am 30.04.2017 gab es sogar einen blauen Himmel mit sehr wenig Streulicht, so dass ich die Belichtungszeiten halbieren konnte.

Im Laufe des Monats waren auch einige größere Fleckengruppen zu sehen. Am 03.04.2017 verschwand eine Fleckengruppe am Westrand, aber am Tage waren keine Randprotuberanzen zu beobachten. Am Abend um 17.00 Uhr habe ich noch einmal nachgesehen. Oberhalb der Fleckengruppe war jetzt eine lange Protuberanz und dann nach der Abschwächung verstärkte sich die Aktivität an dem Ort der verschwundenen Fleckengruppe!

Das Foto vom 03.04.2017 um 17.49 Uhr habe ich auf die Sonnenoberfläche belichtet. Trotzdem ist die sehr helle Randprotuberanz und am unterem Bildrand, noch eine größere Fleckengruppe zu sehen. Besonders gut sind die beiden „Sonnenblumen“ ähnlichen Strukturen um die Flecken herum zu erkennen. Und das mit nur mit 50 mm Öffnung. Das letzte Foto aus dieser Serie, ca. zwei Stunden, später zeigt eine ovale Sonnenscheibe ca. 20 min. vor Sonnenuntergang.

Abends habe ich dann noch das gute Wetter ausgenutzt, um den recht hoch stehenden Halbmond zu fotografieren.

Außerdem habe ich an drei Tagen wieder einmal die Sonne im Cal-K Licht fotografiert. Und wieder jeweils die Aufnahme in blau und in schwarz-weiss dargestellt.

Am 07.04.2017 erwischte ich eine randnahe Fleckengruppe, die auch sehr detailreich die Fackelgebiete zeigte. Verwendet habe ich für diese Aufnahme einen Chromaten. Dieser braucht aber eine sehr enge „HWB“ um scharfe Bilder zu liefern. Mein Grün-Interferenzfilter hat eine „HWB“ von 1,5 Angström. Damit klappte es recht gut.

Auch im April waren wieder viele Kondensstreifen zu sehen. Wenn das Flugzeug vom Norden kommt, steht es voll im Sonnenlicht. Mit einer kleinen Kompaktkamera Sony Cyper-shot DSC-H3 und einer 5-fach Zoom-Einstellung habe es erwischt!

Oft waren jedoch sehr lange Wolkenbänder zu sehen, die oft die Sonne bis zum Abend abdeckten.

Neben kleinen und auch sehr lichtschwachen Protuberanzen, war ein sehr breites Filament am Ostrand (22. und 23.04.21017 zu sehen! Und am 24.04.2017 war das breite Filament auf einmal verschwunden.

Am Monatsende verabschiedet sich die größere Fleckengruppe am Westrand. Und im Mai wird man wohl mit schwächeren Sonnenaktivitäten zufrieden sein müssen.

Alle Sonnenaufnahmen habe ich mit einem DSLR Spiegel-Reflex Gehäuse aufgenommen.

Zum vergrößern bitte auf die Bilder klicken.

SDIM3813 SDIM3816 Protuberanz vom 03.04.2017  Protuberanz vom 03.04.2017 Protuberanz vom 03.04.2017 Protuberanz vom 03.04.2017 Protuberanz vom 03.04.2017 Protuberanz vom 03.04.2017 Protuberanz vom 03.04.2017
Mond am 03.04.17 Mond am 03.04.17 Mond am 03.04.17

Kalzium Aufnahme vom 03.04.17 SDIM3797sw
Kalziumaufnahme vom 04.04.2017  Kalziumaufnahme vom 04.04.2017
Weisslicht am 4.04.17 Flugzeug
Weisslichtaufnahme vom 06.04.2017
Kalzium Aufnahme vom 14.04.2017 Kalziumaufnahme vom 14.04.2017
Protuberanz am 17.04.17 Protuberanz am 17.04.17
Sonne am 19.04.17
Sonne am 19.04.17 Continuum
Sonne am 22.04.17 Sonne am 22.04.17
Protuberanz am 25.04.17
Sonne im Kalzium-Licht am 26.04.17 Sonne im Kalzium-Licht am 26.04.17
Protuberanz am 29.04.17
DSC05408

Sonne im Kalzium-Licht am 30.04.17 Sonne im Kalzium-Licht am 30.04.17
Protuberanz am 30.04.17

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.